das wesen des elektromagnetismus

Das Wesen des Elektromagnetismus

Aus der holistischen Perspektive des Selbst, erscheint wahrnehmendes beobachtendes Bewusstsein als der einzige „Ort“ allen Geschehens und Erlebens, aller Existenz. Die Naturwissenschaften beschreiben in jenem Erleben keine außerhalb von uns liegenden Vorgänge einer scheinbar von uns getrennt existierenden physikalischen Welt, sondern die Natur unseres einen kollektiven alles beinhaltenden Bewusstseins.

Der natürliche Elektromagnetismus agiert innerhalb dessen als Übermittler der formlosen „Baupläne“ aus Informationen und Emotionen, an die Dimension der scheinbar festen Teilchen von Form und Struktur. Auf diese Weise erscheint die 3. Dimension als unmittelbarer Spiegel des einen Bewusstseins, ohne welchen dieses „blind“ und somit keine bewusste Selbst-Erkenntnis möglich wäre.

IN-FORM-ATION: lateinisch: informare = „durch Unterweisung Gestalt geben“

In der Natur entstehen auf diese Weise all die uns bekannten Erscheinungen und Formen aus der unmittelbaren Anbindung der natürlichen elektromagnetischen Quellen an das universelle, bewusste Informationsfeld. Auch unser physischer Körper erscheint in Aufbau und Funktion unter anderem als Ausdruck dieser geistig-elektromagnetischen Wechselbeziehung.

Im neuen bzw. alternativen elektrischen Modell der Kosmologie, schwimmt das physische Universum in omnipräsentem elektrisch aktivem Plasma, welches von der etablierten Kosmologie in diesem Umfange noch nicht wahrgenommen und stattdessen als dunkle Materie interpretiert wird. Auch die spirituellen Meister aller Zeiten waren sich der Existenz dieser freien Ladungsträger wohl bewusst und erkannten ihre individuelle physische Natur als Teil dieser im Universum unerschöpflich verfügbaren und mit unserem Bewusstsein in unmittelbar wechselseitiger Verbindung stehenden elektrischen Lebensquelle, welche in jeder Kultur einen anderen Namen trägt (Chi, Prana, Mana usw…).

In einigen spirituellen Traditionen wurde der natürliche Umgang mit der evolutionären Urschöpferkraft, der Elektrizität, auf Grund der unmittelbaren Fähigkeit einiger Meister zu deren bewusster Wahrnehmung, von diesen, entsprechend der im Menschen dafür angelegten Natur, perfektioniert. So soll den buddhistischen Legenden nach der Buddha selbst zu scheinbar außergewöhnlichen Fähigkeiten in der Lage gewesen sein.

Vor diesem Hintergrund erhält auch das Thema der generellen künstlichen Nutzung des elektrischen Lebensstromes, und vor allem der drahtlosen Kommunikationstechnologien, ein ganz anderes spirituelles Gewicht. Ob der Buddha oder Jesus Christus wohl freiwillig ein Smartphone oder Wlan usw. benutzt hätten welche das uns umgebende Plasma in disharmonisch monotone elektromagnetische Frequenzmuster zwängt? Wie hätten sie die Auswirkungen der auf diese Weise in Trägheit und Erstarrung geratenen Lebensenergie auf Psyche und Körper wahrgenommen welche sich von dieser nähren?

Disharmonisch konfigurierte bzw. erstarrte Lebensenergie ist in bestimmten Kreisen auch unter einem anderen Begriff bekannt: Das Trauma. Und von dieser künstlich technologisch initiierten Traumatisierung ist inzwischen nicht mehr nur die Lebensumgebung des Menschen massiv betroffen, sondern auch die Atmosphäre (Aura) der Erde, innerhalb welcher das natürliche atmosphärische Wettergeschehen seinen lebendig dynamischen elektrischen Plasmatanz tanzt.

Wie uns unser individueller und kollektiver Bewusstseinsspiegel, die Natur, inzwischen auf verschiedenen Ebenen jedoch deutlich zeigt, wäre es nun allerhöchste Zeit das Zeitalter dieser mit den universellen Ordnungsstrukturen inkompatiblen elektromagnetischen Technologien zu beenden und zu einem bewussten Umgang mit den harmonischen natürlichen elektromagnetischen Quellen zurück zu kehren.

„Denn die schöpferisch unentwegt tätige Natur des natürlichen Elektromagnetismus ist Ausdruck jenes einen Bewusstsein welches WIR, auf der Bewusstseinsebene des Selbst, kollektiv verkörpern!“

Herzlich,
Michael


Electromagnetic Energy Buddha Nature

Lama Dondrup Dorje erklärt und demonstriert eindrucksvoll die Verbindung zwischen Bewusstsein, Elektromagnetismus und Plasma (Ionen).


Wir leben in einem elektrostatischen Ozean (Atmosphäre) aus elektrisch geladenem Plasma

Beispiel: Der elektrische Wetterkreislauf

global-electric-circuit
Foto: © www.semanticscholar.org

Erbmerkmale und Elektrofeld – „Jurassic Park in Nachbars Garten?“ (ZDF Dokumentation von 1996)

1988 machten zwei Wissenschaftler des damaligen schweizer Chemiekonzerns CIBA eine erstaunliche Entdeckung: Die Wiederherstellung längst verloren gegangener Erbmerkmale bei Pflanzen und Fischen durch die alleinige Behandlung derer Keimzellen im elektrostatischen Feld.


Alternative Kosmologie: The Electric Universe – 5x kurze Einführungsvideos

(Englisch mit deutschen Untertiteln)

Playlistlink zu allen 5x Videos


Electrical Shaping of Biology

(Englisch mit deutschen Untertiteln)


Electrical Form and Function

(Englisch mit deutschen Untertiteln)


Aurora Borealis (Nordlicht)

Elektrische Entladungserscheinung des Sonnenwindes (Plasma) innerhalb der oberen Atmosphärenschichten der Erde

Aurora Borealis (Nordlichter)
Foto: © ww.pixabay.com

The Nature of Electromagnetism (Englische Version)

Texte: © Michael Berstecher / Textversion 1.3 / Datum: 08.2022

1 Kommentar

  1. Jutta Köstner says:

    Lieber Michael,
    Dein neuer Beitrag ist hochinteressant und trifft ganz nebenbei auf einen besonders wunden Punkt: die seit Jahren forcierte Abhängigkeit vom smart-phone, dessen dauernde Nutzung von den meisten Leuten mit Zähnen und Klauen verteidigt wird, weil sonst der ganz normale Alltag gar nicht mehr gemeistert werden kann…
    Und ich stimme Dir natürlich zu: es ist „…nun allerhöchste Zeit, das Zeitalter dieser mit den universellen Ordnungsstrukturen inkompatiblen elektromagnetischen Technologien zu beenden und zu einem bewussten Umgang mit den harmonischen natürlichen elektromagnetischen Quellen zurück zu kehren.“ DAMIT der ganz normale Alltag eben wieder ein ganz anderer werden kann… einer, der nicht mühsam „gemeistert“ werden muß…
    In diesem Sinne… ALLES LIEBE!
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Themenverwandte Schriften...